der Evangelischen Auferstehungs-Kirchengemeinde

Mittwoch, 23. Mai 2018

Spendenaufruf für Zehlendorfer Kirchenasyl

SPENDENAUFRUF FÜR HÄRTEFÄLLE IM ZEHLENDORFER KIRCHENASYL:

Mehrere Geflüchtete leben zur Zeit im Kirchenasyl Zehlendorfer Gemeinden und
sind dadurch entsprechend der Vereinbarung zwischen Bundesamt und der
Evangelischen Kirche Deutschlands (EKD) vor einer Abschiebung
geschützt, die in ihrem Fall Gefahr für Leib und Leben bedeuten
würde. Menschen im Kirchenasyl erhalten in dieser Zeit keinerlei
öffentlichen Leistungen und werden ausschließlich über die Gemeinden
unterstützt. Um den Menschen wöchentliches Essensgeld zahlen zu
können sowie sie bei ihren Arzt- und Anwaltskosten zu unterstützen,
bitten wir um Spenden an:

Evangelischer Kirchenkreisverband Berlin Süd-West

Betreff: Flüchtlingsarbeit T-Z, Kirchenasyle

Evangelische Bank eG

IBAN: DE18 5206 0410 0003 9663 99

BIC: GENODEF1EK1

Spendenbescheinigung bei Angabe der Adresse werden im Februar 2019
automatisch verschickt.

Darüber hinaus suchen wir berlinweit dringend kirchliche
Räumlichkeiten (aller christlichen Konfessionen), um in Kooperation mit
den asylgebenden Gemeinden durch kirchliche Unterbringung noch mehr
Menschen schützen zu können.  Ehrenamtliche Hilfe bei der Begleitung
der Kirchenasyle (Deutsch lernen, persönlicher Kontakt) wird auch
gebraucht. Bitte melden bei Franziska Menzel
franziska.menzel@teltow-zehlendorf.de oder 0178/ 858 89 72. Vielen Dank!


Im Namen der Betroffenen danke ich für jegliche Unterstützung,

Franziska Menzel

DIAKONISCHES WERK  STEGLITZ UND TELTOW-ZEHLENDORF E.V.

Franziska Menzel

Asylverfahrensberatung

Beauftragte für die Arbeit mit Geflüchteten im Ev. Kirchenkreis
Teltow-Zehlendorf

Kirchstraße 4, 14163 Berlin

Tel. 030-2000 940 16  Fax 030-2000 940 99  http://www.dwstz.de [1]

Freitag, 11. Mai 2018

INFORMATIONSVERANSTALTUNG ERITREA WIE GEHT ES EUCH MIT UNS? – WIE GEHT ES UNS MIT EUCH?

Einladung zur Informationsveranstaltung ERITREA  am  24.05.2018

Sehr geehrte Netzwerkpartnerinnen und Netzwerkpartner,

das EJF Jugend- und Familienzentrum „ClaB“ Stahnsdorf lädt
gemeinsam mit dem neu gegründeten gemeinnützigen Verein `Eritrean
Initiative for Dialogue and Cooperation` (eridac e.V.) sehr herzlich zu
einer Informationsveranstaltung nach Stahnsdorf ein.

INFORMATIONSVERANSTALTUNG ERITREA

WIE GEHT ES EUCH MIT UNS? – WIE GEHT ES UNS MIT EUCH?

Donnerstag, 24. Mai 2018

16.00 bis 21.00 Uhr

EJF Jugend- und Familienzentrum ClaB

Bäkedamm 2

14532 Stahnsdorf

Wir hoffen, viele Eritreerinnen und Eritreer aus Potsdam-Mittelmark und
Umgebung mit der Veranstaltung anzusprechen sowie viele Menschen
begrüßen zu können, die sich für die Lebensrealität Geflüchteter
in Deutschland interessieren, Menschen die Unterstützung anbieten oder
einfach mehr über das Land Eritrea erfahren möchten.

Während der Veranstaltung wird es eine Übersetzung Deutsch-Tigrinya
geben.


Wir freuen uns auf unseren Austausch und stehen für Rückfragen gern
zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Susanne Weisheit

Interkulturelle Arbeit

EJF GEMEINNÜTZIGE AG
Jugend- und Familienzentrum "ClaB" Stahnsdorf
Bäkedamm 2
14532 Stahnsdorf
Tel. +49 (0) 3329-6907066
Mobil 0172–3131457

Montag, 7. Mai 2018

Neuer Raum für Deutschkurs und Internetcafé

Deutschkurs und Internetcafé haben in der Alten Schule einen neuen Raum bezogen. Im Erdgeschoss des Nebengebäudes (Eingang vorne am Zehlendorfer Damm) steht ein großer Raum zurVerfügung, in dem Sonntags während des Begegnungscafés ab 15 Uhr Deutschunterricht und Prüfungsvorbereitung stattfinden.  Wer im Internet etwas nachschauen will oder etwas ausdrucken möchte, hat dazu auch die Möglichkeit.


Freitag, 4. Mai 2018

"Refugees' Club" Im Hans Otto Theater am 6. Mai


Am SONNTAG, 6. MAI 2018 um 19.00 UHR findet im FORUM (REITHALLE) DES
HANS OTTO THEATERS POTSDAM, Schiffbauergasse 11, unser mittlerweile
vierzehnter REFUGEES‘ CLUB statt. Geflüchtete und Einheimische
treffen sich zur lockeren, fröhlichen interkulturellen Session. Mit
Musik, Tanz, Film, Poesie und Theater!!! In der Pause bieten wir ein
kleines Buffet und laden ein zu Begegnungen und Gesprächen.

Mit dieser Ausgabe findet der Refugees‘ Club zum letzten Mal statt.
Wir sind dankbar für die so zahlreichen schönen, begeisternden,
ermutigenden und fröhlichen Programmpunkte all derjenigen, die zum
Gelingen dieses Formats beigetragen haben!

Zum Abschluss gibt es wieder ein besonderes Programm:

-          Die gefeierte syrische Band Musiqana um den Sänger Abdallah
Rahhal spielt Tarab-Musik und lädt ein zum Mittanzen

-          Der syrische Filmemacher Maher Bader präsentiert einen
Kurzfilm

-          Songs mit dem international besetzten Chor »Heimatsounds«

-          Die Potsdamer Filmemacher Andreas Höfer, Carola, Sebastian
und Hans Hattop zeigen einen Kurzfilm über die aufregende Zeit im
Erstaufnahmelager Heinrich-Mann-Allee

-          Gedichte des aus Damaskus stammenden Dichters Jamal
Zineddin, rezitiert von Noureddin Faraj, begleitet an der Harfe von
Ulrich Hansmeier

-          oriental music & lyrics mit dem syrisch-französischen Duos
Angélique Préau und Jalal Mando

-          Storytelling mit Kamal Bader

-          und vieles andere mehr  …

WIR MÖCHTEN SIE BITTEN, IN IHREM UMFELD UND INSBESONDERE UNTER DEN
GEFLÜCHTETEN IN DEN GEMEINSCHAFTSUNTERKÜNFTEN AUF DEN NÄCHSTEN
REFUGEES‘ CLUB AUFMERKSAM ZU MACHEN, AM BESTEN DURCH AUSHANG. VIELEN
DANK! IM ANHANG ZU DIESER MAIL FINDEN SIE DEN ENTSPRECHENDEN AUSHANG.

WEITERE INFOS:

http://www.hansottotheater.de/spielplan/spielplan/refugees-club-im-mai-2018/2054/


REFUGEES’ CLUB MUSIK UND BEGEGNUNGEN

In entspannter Atmosphäre treffen sich Geflüchtete und Einheimische
bei

Getränken und Snacks, um kleine Konzerte zu geben, gemeinsam Musik

zu machen, einander zuzuhören, Geschichten zu erzählen, ins Gespräch
zu

kommen, Hilfe anzubieten, neue Freunde zu finden und zu tanzen. –
Unter

den Geflüchteten sind nicht selten Musiker, Autoren und Künstler, die
hier

ein Forum erhalten sollen. Außerdem werden Schauspieler unseres
Ensembles

sowie Musiker aus Potsdam zu der lockeren interkulturellen Session mit

beitragen.

TERMIN Sonntag, 6. Mai 2018, 19.00 Uhr, Hans Otto Theater / Reithalle

SPIELORT Reithalle, Hans Otto Theater, Schiffbauergasse 11,

14467 Potsdam

_Der Eintritt ist frei!_

TRAM 93, HALTESTELLE SCHIFFBAUERGASSE/BERLINER STRAßE__