der Evangelischen Auferstehungs-Kirchengemeinde

Freitag, 26. Oktober 2018

Interkulturelle Kinotage im Bali-Kino in Zehlendorf

1. bis 4. November 2018

3. INTERKULTURELLE KINOTAGE "LASST UNS ZUSAMMEN LACHEN UND STAUNEN" –

Bereits zum dritten Mal lädt das Willkommensbündnis für Flüchtlinge
in Steglitz-Zehlendorf zu Interkulturellen Kinotagen ein, die der
Begegnung zwischen alten und neuen Nachbarn dienen und das Wissen über
und das Verständnis für andere Kulturen fördern sollen. Unter dem
Motto "Lasst uns zusammen lachen und staunen" wird dazu vom 1. bis zum
4. November im Bali-Kino am Teltower Damm 33 in Zehlendorf (unmittelbar
am S-Bahnhof Zehlendorf) eine Mischung aus herzergreifend lustigen und
unglaublich dramatischen Filme in der jeweiligen Originalsprache mit
deutschen Untertiteln gezeigt.

Im Anschluss an die einzelnen Filme haben die Besucherinnen und Besucher
jeweils die Möglichkeit, sich bei landestypischen Häppchen, Tee und
Mineralwasser miteinander auszutauschen.

Weitere Informationen
http://www.willkommensbuendnis-steglitz-zehlendorf.de/home/projekte/willkommen-im-kino/

Donnerstag, 11. Oktober 2018

#unteilbar: Treffpunkt des Willkommensbündnisses in der Rathausstraße

Am Sonnabend, 13. Oktober, findet unter dem
Motto #unteilbar eine Demonstration statt, wie es sie in der Bandbreite
der Teilnehmenden in unserer Stadt schon lange nicht mehr gegeben hat.
Umweltverbände, Gewerkschaften, Jugendinitiativen,
Bürgerrechtsbündnisse, die Freiwillige Feuerwehr und viele andere mehr
werden gemeinsam deutlich machen, dass wir alle für eine weltoffene und
solidarsche Gesellschaft stehen, in der Hass, Rassismus und Ausgrenzung
nichts zu suchen haben. Mehr Informationen zum Veranstaltungsprogramm,
zum Ablauf und zur Demonstrationsroute gibt es hier:
https://mailchi.mp/f3429770eacb/unteilbar-newsletter-76139?e=6e47e917d8

Unser Willkommensbündnis ist Unterzeichner des Aufrufes und wird
selbstverständlich an der Demostration teilnehmen. Dazu treffen wir uns
an dem Tag um 11:30 Uhr an der Straßenuhr vor dem Kino "CineStar
Berlin" in der Rathausstraße in Mitte und freuen uns darauf, dort auch
möglichst viele von Ihnen begrüßen zu können.

Franziska Merkel-Anger und Günther Schulze
-------
Willkommensbündnis für Flüchtlinge in Steglitz-Zehlendorf

Mittwoch, 10. Oktober 2018

Einladung zum Netzwerktreffen am 18. Oktober


DIAKONISCHES WERK  STEGLITZ UND TELTOW-ZEHLENDORF E.V. 

 Netzwerktreffen Arbeit mit Geflüchteten


Termin: Donnerstag, den 18.10. um 19.30 Uhr 

Ort:  Superintendentur,  Kirchstraße 4, 14163 Berlin,

1.OG LINKS im „Balkonzimmer“


 Tagesordnung


1.      VORSTELLUNGSRUNDE UND KURZBERICHT über die eigene Arbeit der
jeweiligen Gemeinden, Gruppen und Einzelakteure

2.      KIRCHENASYL – aktuelle Situation im Kirchenkreis, Rückblick
und Umgang mit den neuen seit dem 1.8. geltenden Bestimmungen der Bundesinnenministerkonferenz (siehe beigefügte Informationen v.
Flüchtlingsrat etc.), Bildung „Nothilfeteam Begleitung“, verschiedene Ressourcen der Gemeinden etc.

3.      AKTION GLANZ -  Kampagne des Kirchenkreises anlässlich des
80.Jahrestages der Reichsprogromnacht  www.aktionglanz.de [1]

4.      SPENDENMÖGLICHKEIT, BENEFIZAKTIONEN FÜR UNSEREN NOTHILFEFONDS
- Ideensammlung für mögliche Spendenaktionen, Benefizkonzerte für unseren Nothilfefonds, „Support your local hero“

5.      TERMINE – Z.B. PLANUNG CATERINGANFRAGEN für die Akteure in
der Flüchtlingsarbeit für den 16.11. und 22.11., jeweils abends, Mithelfer gesucht

6.      SONSTIGES, TIPPS, PROJEKTEMPFEHLUNGEN ETC.

Rückmeldung bis zum 16.10. über Teilnahme und mit potentiellen Themenwünschen  per Mail an Franziska Menzel. 


Präsenz- und Beratungszeiten vor Ort aktuell Do 15-17 Uhr und Fr 10-12 Uhr (mit betriebsinterner Ausnahme 12.10. und wegen Urlaub die Wochen 22.10.-2.11).

Empfehlenswert ist vorherige Terminabsprache unter menzel@dwstz.de oder 0178/ 858 89 72.




Freikarten für Familienkonzert in der Philharmonie


Am kommenden Wochenende findet in der Philharmonie das erste FAMILIENKONZERT dieser Saison statt. Das Konzert trägt den Titel „SAITE AN SEITE“ und wird von den 12 CELLISTEN DER BERLINER PHILHARMONIKER bestritten – gemeinsam mit dem Moderator MICHEL ABDOLLAHI. Das Konzert wird an zwei Tagen im Kammermusiksaal der Philharmonie gespielt.

Für beide Konzerte gibt es  FREIKARTEN FÜR GEFLÜCHTETE FAMILIEN. 

Die Termine sind:

SAMSTAG, 13.10.2018 UM 15 UHR

SONNTAG, 14.10.2018 UM 11 UHR

Das Konzert wird für Kinder von 6 - 10 Jahren empfohlen. Und natürlich für die Eltern. Für Kleinkinder gibt es im Haus eine Kleinkindbetreuung, die während des Konzertes in Anspruch genommen werden kann.

Weitere Informationen


Bei Interesse eine Mail an


schreiben.

  Es wir darum gebeten, dass die Teilnehmer*innen zum Konzert begleitet werden, damit die Karten in Anspruch genommen werden und die Gäste auch den Weg in die Philharmonie finden.

Sonntag, 7. Oktober 2018

Integration durch Familiennachzug ? - Gespräch mit Dr. Necla Kelek am 12. Oktober

Der Förderverein Begegnungsstätte Alte Schule lädt zum 2. Begegnungsgespräch mit

Dr. Necla Kelek

"Integration durch Familiennachzug?"

am 12.10 um 18 Uhr

in der Neuen Kirche

Zehlendorfer Damm 211

ein.

Die in der Türkei geborene Soziologin, Frauenrechtlerin und Publizistin ist eine der prominentesten islamischen Stimmen in Deutschland. Sie hat sich als Menschenrechtlerin und Kritikerin des autoritären Frauenbilds im traditionellen Islam einen Namen gemacht. Zu ihren Veröffentlichungen gehören unter anderem "Die fremde Braut", "Die verlorenen Söhne" "Bittersüße Heimat".

Schulung: Gewaltfreie Kommunikation

EINFÜHRUNG IN DIE GEWALTFREIE KOMMUNIKATION IM INTERKULTURELLEN KONTEXT
Der Arbeitsbereich Migration und Diversität lädt am 12. Oktober zu
einem Informationsabend zum Thema Gewaltfreie Kommunikation ein. Das
Angebot richtet sich an Personen, die sich für Geflüchtete engagieren,
steht aber allen Interessierten offen.

Kennen Sie Situationen in denen Sie ungeduldig und wütend werden, weil
z.B. ihr Gegenüber sich nicht an Absprachen hält, sehr fordernd ist
oder Meinungen und Positionen einnimmt, die sie ärgern?

Die Methode der Gewaltfreien Kommunikation nach Dr. Marshall Rosenberg
zeigt Wege auf, wie eine Kultur des empathischen Miteinanders aussehen
kann, die auf Wertschätzung und Gleichwertigkeit basiert:

Wie kann ich respektvoll und empathisch reagieren, selbst wenn mein
Gegenüber etwas tut oder sagt, mit dem ich nicht einverstanden bin? Wie
kann ich in Konflikten auf eine Weise agieren, die wertschätzend und
nicht verurteilend ist? Wie kann ich dabei offen für andere sein, ohne
dabei meine eigenen Bedürfnisse hinten anstellen zu müssen?

Frau Janne Ellenberger ist erfahrende Trainerin für Gewaltfreie
Kommunikation in der Friedens- und Begegnungsarbeit sowie als
Heilpraktikerin tätig. Sie hat wiederholt und erfolgreich Trainings
für die Flüchtlingskirche, Diakonie und andere Anbieter durchgeführt.

Um Anmeldung für den Informationsabend wird bis zum Mittwoch, den 10.
Oktober unter andre.becht@kg-dahlem.de gebeten.

An diesem Abend besteht die Möglichkeit sich verbindlich für ein
zweitägiges kostenloses Training anzumelden, das im
Martin-Niemöller-Haus stattfinden wird. Der Workshop wird am Wochenende
des 24. und 25. Novembers stattfinden. Falls Sie daran teilnehmen
möchten oder hierzu Fragen haben, können Sie sich unter der genannten
E-Mailadresse melden.

Vortrag: Christlich-islamischer Dialog in Berlin-Dahlem

HERAUSFORDERUNG CHRISTLICH-ISLAMISCHER DIALOG

Dienstag, 16. Oktober 2018, 18.00-20.00 Uhr

Martin-Niemöller-Haus, Pacelliallee 61, 14195 Berlin

Das Zusammenleben in einer pluralen Gesellschaft bietet zahlreiche
Chancen, stellt aber auch vor Herausforderungen. Ein differenzierter und
zugewandter Dialog scheint in aufgeheizten Zeiten schwieriger als je
zuvor. Mediale Vereinfachungen und stereotype Zuschreibungen, diffuse
Befürchtungen und Ängste verzerren die Wahrnehmung gegenüber der
innerislamischen Vielfalt. Doch genauso wenig wie es „das" Christentum
und „die" Christen gibt, gibt es „den" Islam und „die" Muslime.
Die Veranstaltungsreihe dient als Auftakt, um in regelmäßigen
Abständen den Blick für diese Vielfalt und die unterschiedlichen
Facetten muslimischen Lebens in Deutschland zu öffnen.

Referent: Dr. Andreas Götze, Landespfarrer für den interreligiösen
Dialog in der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische
Oberlausitz (EKBO)

Eine Veranstaltung des Arbeitsbereichs Migration und Diversität der
evangelischen Kirchengemeinde Berlin-Dahlem. Um Anmeldung unter
andre.becht@kg-dahlem.de  wird gebeten.

Dienstag, 2. Oktober 2018

19. Oktober: Informationen zur Härtefallkommision in Berlin

HÄRTEFALLKOMMISSION

Am Freitag, den 19. Oktober 2018 um 18 Uhr findet im
Martin-Niemöller-Haus ein Informationsabend rund um die Arbeit der
Berliner Härtefallkommission statt.

Die Härtefallkommission wurde gegründet, um Geflüchteten und
MigrantInnen, die unmittelbar von der Abschiebung bedroht sind, in
besonderen Fällen einen gesicherten Aufenthalt zu ermöglichen.
Doch unter welchen Voraussetzungen kann ein Antrag gestellt werden? Wo
kann ich mich beraten lassen? Wie läuft das Verfahren ab? Wie viele
Anträge werden pro Jahr gestellt? Wovon hängen die Erfolgsaussichten
ab?

Referentin: Monika Kadur, Mitglied der Berliner Härtefallkommission
für den Berliner Flüchtlingsrat, wird über die Arbeit des Gremiums
berichten und Ihre Fragen beantworten.

Um Anmeldung bei André Becht bis Mittwoch, den 17. Oktober unter der
E-Mailadresse andre.becht@kg-dahlem.de wird gebeten.

Eine Veranstaltung des Arbeitsbereichs Migration und Diversität der
evangelischen Kirchengemeinde Berlin-Dahlem in Kooperation mit Franziska
Menzel, Beauftragte für die Arbeit mit Geflüchteten im Ev.
Kirchenkreis Teltow-Zehlendorf sowie Christiane Kehl, Beauftragte für
Migration und Integration im Kirchenkreis Steglitz.