der Evangelischen Auferstehungs-Kirchengemeinde

Dienstag, 17. März 2020

Informationen für Geflüchtete in mehreren Sprachen - Café bis 19.4. geschlossen

Das Begegnungscafé bleibt vorerst bis zum 19. April 2020 geschlossen. Wir wünschen allen viel Kraft und gute Gesundheit. 

 

Aktuelle Informationen zur Flüchtlingshilfe Kleimachnow finden Sie / findet ihr  immer auf  unserer Facebookseite 

 

Der Flüchtlingsrat Brandenburg hat aktuelle Informationen zur Corona-Situation in Brandenburg und den Landkreisen auf seiner Seite veröffentlicht. Weiter 

 

Weitere Informationen in mehreren Sprachen auf der Seite des Bundesverbandes Minderjährige Flüchtlinge

https://b-umf.de/p/mehrsprachige-informationen-zum-coronavirus/ 


 

Mittwoch, 4. März 2020

Hilfen und Beratungsstellen in und um Teltow-Kleinmachnow-Stahnsdorf

Für eine bessere Darstellung auf die Grafik klicken. Quelle: Koordination ehrenamtliche Flüchtlingsarbeit
der Ev. Kirchengemeinde Teltow

Sonntag, 1. März 2020

Einladung zum Sport Café am 5. März


mit unserem zukünftig einmal im Monat stattfindenden Sport-Café wollen
wir uns noch intensiver an die im Bezirk lebenden Menschen mit Fluchtgeschichte wenden, mehr über ihre Interessen an sportlichen Aktivitäten erfahren und über entsprechende Angebote informieren.

Es geht los am

Donnerstag, 5. März 2020, um 16:30 Uhr in der Gemeinschaftsunterkunft Lissabonallee 6 (Zugang
Gänseblümchenweg) in Zehlendorf.


Sonntag, 9. Februar 2020

Muttersprachliches Beratungsangebot 2020 weiter gefördert

Dank der Förderung durch das MASGF wird  in 2020 das muttersprachliche Beratungsangebot für Geflüchtete in Brandenburg der Albatros gGmbh weiter aufrecht erhalten.

Aktuell kann die Beratungsleistung vor Ort auf Arabisch, Dari/Farsi, Armenisch und Russisch angeboten werden.  Das Beraterteam verfügt über mehrjährige Erfahrung in der Beratung von geflüchteten Menschen und unterstützt die KlientInnen darin, selbstwirksam und eigenverantwortlich die anstehenden Lebensaufgaben zu bewältigen.

Persönliche Gespräche sind jeweils Mittwochs oder Donnerstags möglich oder können direkt über
www.Albatros-Direkt.de [1] gebucht werden.

Online stehen mit Tigrinya und Somali noch zwei weitere Sprachen zur Verfügung.

Kontakt: Alena Talpyha mobil 0176 19831277.

https://www.albatros-direkt.de [2]

ALBATROS gemeinnützige Gesellschaft
für soziale und gesundheitliche Dienstleistungen mbH
Geschäftsstelle
Berliner Straße 14
13507 Berlin

Jens Lauer (Projektleiter)

Tel.: +49 (0) 177 3842429

Allgemein:
Tel: +49 (30) 31 98 31 0
Fax: +49 (30) 31 98 31 111

Geschäftsführung: Friedrich Kiesinger
Amtsgericht Charlottenburg HRB 88318B
Steuer-Nr. 27601/50826

"Abschiebezwang und Bleibeperspektive" - Veranstaltung der Grünen-Fraktion im Brandenburger Landtag am 12.März

Marie Schäffer, Carla Kniestedt und die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE
GRÜNEN im Brandenburger Landtag laden ein:

am 12. März wird die bündnisgrüne Landtagsfraktion unter dem Titel
„Abschiebezwang und Bleibeperspektive“ ein Fachgespräch zu den
aktuellen Entwicklungen in der Asylpolitik durchführen. Kurze
Inputreferate sollen Schlaglichter auf die Folgen des
„Geordnete-Rückkehr“-Gesetzes sowie die Auswirkungen auf
Geflüchtetenarbeit in Brandenburg werfen. Vor allem möchten wir einen
Raum für gemeinsame Diskussionen und Vernetzung schaffen.

Termin: Donnerstag, 12. März 2020
Beginn: 18:00 Uhr (Einlass um 17:30 Uhr)
Ort: Landtag Brandenburg, Alter Markt 1, 14467 Potsdam


Eine Einladung mit Programm folgt zeitnah. Wir würden uns freuen, wenn
in diesem Bereich Engagierte und Interessierte sich den Termin schon
heute vormerken.

Anmeldung bis zum 9. März unter
https://www.gruene-fraktion-brandenburg.de/Fachgespraech-Abschiebezwang-Bleibeperspektive/
[1], per Fax an (0331) 966 1702 oder telefonisch unter (0331) 966 1777
(Anrufbeantworter). Ihre Daten werden gemäß unserer Datenschutzerklärung [2] verarbeitet.

---

Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Brandenburger Landtag
Alter Markt 1 | 14467 Potsdam
Tel.: (0331) 966 1700
Fax: (0331) 966 1702

Montag, 13. Januar 2020

PM-Integrationsbeauftragte Theresa Pauli wechselt ins Sozialministerium

Die Integrations- und Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Postdam-Mittelmark verabschiedet sich zum 15. Janaur nach sieben Jahren Tätigkeit, ihre Nachfolge steht noch nicht fest.

Aus Ihrem  Schreiben an die Akteure in der Flüchtlingshilfe:

"Der (Wieder-)Aufbau des Integrationsnetzwerks, der kollegiale Austausch, die Gestaltung der Frauenwoche, die Etablierung eines Budgets für ehrenamtliche Initiativen und vieles mehr haben mir sehr viel Freude bereitet und meinen Horizont maßgeblich erweitert. Ich möchte Ihnen für die vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit ganz herzlich zu danken und für die Weiterentwicklung der kommunalen Gleichstellungs- und Integrationspolitik im Sinne der Betroffenen viel Erfolg zu wünschen!

Ab dem 15.1.2020 werde ich für das Sozialministerium als Referentin "Grundsatzfragen der Sozialpolitik" tätig werden und dafür die gewonnen Erkenntnisse aus der Kommune nutzen.

(...)

Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Start in das Jahr 2020.

Freundliche Grüße

Theresa Pauli
Gleichstellungs- und Integrationsbeauftragte"