der Evangelischen Auferstehungs-Kirchengemeinde

Sonntag, 7. Oktober 2018

Schulung: Gewaltfreie Kommunikation

EINFÜHRUNG IN DIE GEWALTFREIE KOMMUNIKATION IM INTERKULTURELLEN KONTEXT
Der Arbeitsbereich Migration und Diversität lädt am 12. Oktober zu
einem Informationsabend zum Thema Gewaltfreie Kommunikation ein. Das
Angebot richtet sich an Personen, die sich für Geflüchtete engagieren,
steht aber allen Interessierten offen.

Kennen Sie Situationen in denen Sie ungeduldig und wütend werden, weil
z.B. ihr Gegenüber sich nicht an Absprachen hält, sehr fordernd ist
oder Meinungen und Positionen einnimmt, die sie ärgern?

Die Methode der Gewaltfreien Kommunikation nach Dr. Marshall Rosenberg
zeigt Wege auf, wie eine Kultur des empathischen Miteinanders aussehen
kann, die auf Wertschätzung und Gleichwertigkeit basiert:

Wie kann ich respektvoll und empathisch reagieren, selbst wenn mein
Gegenüber etwas tut oder sagt, mit dem ich nicht einverstanden bin? Wie
kann ich in Konflikten auf eine Weise agieren, die wertschätzend und
nicht verurteilend ist? Wie kann ich dabei offen für andere sein, ohne
dabei meine eigenen Bedürfnisse hinten anstellen zu müssen?

Frau Janne Ellenberger ist erfahrende Trainerin für Gewaltfreie
Kommunikation in der Friedens- und Begegnungsarbeit sowie als
Heilpraktikerin tätig. Sie hat wiederholt und erfolgreich Trainings
für die Flüchtlingskirche, Diakonie und andere Anbieter durchgeführt.

Um Anmeldung für den Informationsabend wird bis zum Mittwoch, den 10.
Oktober unter andre.becht@kg-dahlem.de gebeten.

An diesem Abend besteht die Möglichkeit sich verbindlich für ein
zweitägiges kostenloses Training anzumelden, das im
Martin-Niemöller-Haus stattfinden wird. Der Workshop wird am Wochenende
des 24. und 25. Novembers stattfinden. Falls Sie daran teilnehmen
möchten oder hierzu Fragen haben, können Sie sich unter der genannten
E-Mailadresse melden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen